Damit die Vergangenheit Zukunft hat

Willkommen auf der Webseite des Fördervereins Sanagarten e.V.

Ein Kleinod der Gartenkunst und Zeugnis St. Blasiens glamouröser Vergangenheit und Tradition als Kurort - das ist der sogenannte Sanagarten. Die zwischen 1923 und 1925 als Wandelgarten des früheren Lungensanatoriums, der heutigen Klinik St. Blasien, entstandene Parkanlage gilt als hervorragendes Beispiel repräsentativer Gartenarchitektur der 1920er Jahre.

Der Gartendirektor der Stadt Freiburg, Robert Schimpf, und der Freiburger Architekt Wilhelm Rutsch waren federführend bei der Planung des Terrassengartens. Die Anlage bildet eine architektonische und städtebauliche Einheit mit dem zur selben Zeit vollendeten Westflügel des Sanatoriums und unterstreicht dessen exponierte Lage am Hang des Bötzbergs.

Der neobarocken Parkanlage mit ihren ausladenden Treppenaufgängen, Balustraden, Brunnen, Gewölben und Säulengängen wohnt von jeher ein ganz besonderer Zauber inne, dem sich kein Besucher zu entziehen vermag. Der Zahn der Zeit und zunehmender Vandalismus führten jedoch dazu, dass Erhalt und Pflege des denkmalgeschützten Parks sich für die bisherige Eigentümerin, die Klinik St. Blasien, immer schwieriger gestalteten und die Bausubstanz des Parks in den vergangenen Jahren schweren Schaden genommen hat.

Die verwunschene Parkanlage im Herzen unserer Stadt soll nun zu neuem Leben erweckt werden. St. Blasiens "Sanssouci" zu erhalten und wieder zu einem Ort zum Träumen und Verweilen zu machen, so lautet das Ziel, das wir mit Ihrer Hilfe erreichen wollen!

Gemeinsam mit der Stadt St. Blasien verfolgt der Förderverein Sanagarten e.V. die Sanierung und Pflege der historischen Anlage, die so wieder in vollem Umfang öffentlich zugänglich und erlebbar gemacht werden soll.


Der Sanagarten in früheren Tagen - ein Ort voller Zauber und Poesie...

 

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Parks:


"In einem Garten ging das Paradies verloren, in einem Garten wird es wiedergefunden."

- Blaise Pascal -